Diese Rügenseiten gehören zum Projekt www.reiseland-mecklenburg-vorpommern.de
Seebäder-Architektur
Romantischer Stil-Mix auf Rügen und Usedom
reiseland-mecklenburg.de ist verbunden mit ausflugstipps-mecklenburg.de
zimmer-mvp.de vermittelt auch Zimmer auf Rügen
Reiseland-Mecklenburg-Vorpommern
Highlights für Ihren Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Dieser Schliemann-Ausflugstipp ist verbunden mit dem indianermuseum-gevezin.de

Diesen Werbeplatz können Sie günstig mieten

Dieser Schliemann-Ausflugstipp ist verbunden mit bernstein.de

Dieser Schliemann-Ausflugstipp ist verbunden mit schmetterlingsschau.de

 

Nirgendwo ist sie so typisch und so schön und liebevoll zu neuem Leben erwacht wie auf den Ostsee-Inseln Rügen und Usedom in Mecklenburg-Vorpommern: Die sog. Seebäder-Architektur des vorletzten Jahrhunderts ist hier erhalten geblieben und macht viele Orte zu architektonischen Perlen.

Seebäder-Architektur in der altstadt von Sassnitz auf Rügen

Überraschenderweise muss man dafür der früheren DDR danken: Die heute so liebevoll sanierten Häuser wurden in der DDR zwar nicht gepflegt, aber sie blieben wenigstens stehen: Die DDR setzte auf schnell und preiswert zu erreichtende Neubauten und Platz gab es genug. Also liess man die alten Häuser stehen, während im "Westen" die alte Bausubstanz abgerissen und durch moderne Neubauten ersetzt wurde.

Heute können wir uns freuen über tadellos sanierte Städte und Stadtteile im Stile der Seebäder-Architektur.

Was ist eigentlich "Seebäder-Architektur"?

Aufgepasst!

Dieser Baustil entwickelte sich aus dem Klassizismus (in dem z.B. noch das Seebad Heiligendamm oder das Badehaus Goor in Putbus auf Rügen gebaut wurden), entwickelte sich aber weiter zu einem eigenen Architekturstil, der auch Elemente der italienischen und böhmisch-österreichischen Architektur integrierte: Luftige Loggien, balustradenbewehrte Veranden, verzierte Balkone und filigran gestaltete Giebelfelder sind wichtige Elemente des neuen Stils. Es ist also eigentlich mehr eine Stil-Mischung, die um die Wende vom 19. zum 20. Jhdt. ihre Blütezeit erreichte.

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Ein unbedingtes "Muss" dabei ist ein strahlend weisses Äusseres. Besonders in Binz, Sellin, Göhren und Sassnitz auf Rügen und in den traditionellen Badeorten Usedoms sind eine Reihe von Villen in diesem Bäderstil erhalten. Dazwischen mischen sich etliche stilechte (und natürlich auch viele nicht so stilechte) Neubauten.

In Binz sieht man sie beispielsweise in der Hauptstraße und an der Strandpromenade. In Sellin stehen sie hauptsächlich entlang der Wilhelmstraße, die direkt gerade auf den Strand zuführt, in Göhren an der Strandstraße und in Sassnitz in der Altstadt, übrigens ein ganz besonderes Kleinod mit grosser Zukunft.


Dieser Schliemann-Ausflugstipp ist verbunden mit waren.deDieser Schliemann-Ausflugstipp ist verbunden mit meeresarchaeologie.de

An dieser nicht-komerziellen WebSite wird weiterhin gearbeitet, letztes UpDate war am 15.01.2012
Trotz sorgfältiger Recherche übernimmt der Herausgeber keinerlei Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Die mit dieser Seite verbundenen Projekte und das Impressum finden Sie hier

nach oben