Diese Rügenseiten gehören zum Projekt www.reiseland-mecklenburg-vorpommern.de
Mönchgut -
der beliebte Südost-Zipfel der Insel Rügen
Diese Seite über die Stubbenkammer ist verbunden mit waren.de
Diese Seite über die Stubbenkammer ist verbunden mit waren.de
Highlights für Ihren Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Rügen:
Städte & Regionen
Rügen:
Unterkünfte
Rügen:
Ausflugstipps + Freizeit
Diese Seite über die Kreideküste Rügens ist verbunden mit dem vogelpark-marlow.de

Wir beraten sie kostenlos für Ihren Mecklenburg-UrlaubDieser Troja-Ausflugstipp ist verbunden mit dem info-bernstein.de

Diese Seite über die Stubbenkammer ist verbunden mit waren.de

 

Mönchgut ist eigentlich nur die Halbinsel im äussersten Südosten von Rügen mit den bekannten Badeorten Baabe und Göhren und den weniger bekannten Orten Lobbe, Middelhagen, Alt-Reddevitz, Thiessow, Zicker und Gager.

Wir müssen die "Lokalpatrioten" vielleicht um Entschuldigung bitten, aber irgendwie möchten wir auch Sellin dazuzählen - auch wenn ein einem Burgtor ähnlich wirkendes Bauwerk zwischen Sellin und Baabe unmissverständlich deutlich macht: Hier, hier und keinen Meter früher beginnt Mönchgut!

Dabei würden die drei Orte - einfach mal so geschäftsmässig betrachtet - sicherlich gut daran tun, die wohl schon Jahrhunderte alte Rivalität zu vergessen und gemeinsam einen touristischen Schwerpunkt gegenüber dem "mächtigen Binz" zu setzen, das sich mehr denn je als das Zentrum des Tourismus auf Rügen darstellt.

Sellin liegt ziemlich hoch über der Ostsee - was nicht nur Treppensteigen bedeutet, sondern auch frühen Schatten am sonst attraktiven Strand. Hier wurde gleich nach der "Wende" eine schöne Seebrücke gebaut. Sellin liegt unmittelbar an der "Granitz" - einem dichten Waldgebiet zwischen Binz und Sellin mit dem bekannten Jagdschloss - und kann deshalb Ausgangspunkt für schöne Waldspaziergänge sein.

Mit dem Cliff-Hotel (Buchungen möglich über zimmer-mvp.de) verfügt Sellin ausserdem über eines der interessantesten Hotels der Insel Rügen: Das Hotel mit schönem Schwimmbad liegt hoch über der Ostsee, ein eigener Fahrstuhl bringt Sie dann direkt an den Strand.

Baabe ist in den letzten Jahren geradezu umgekrempelt worden. Die Hauptstrasse ist fast ausnahmslos von neuen Häusern gesäumt, der alte, riesige Campingplatz, der sich direkt am Wasser bis nach Göhren hinzog, ist verschwunden. Ersatzlos - zum Leid der langjährigen Gäste. Baabe ist jetzt ein typischer Ostsee-Badeort mit allen Vor- und Nachteilen. Da der Ort keine nennenswerten Höhenunterschiede aufweist, ist er für ältere und herzschwache Menschen vielleicht besser geeignet als Göhren oder Sellin mit ihren z.T. recht hügeligen Struktur.

Auch Göhren war schon immer ein reiner Urlaubsort und diese Eigenart wird weiterhin verstärkt. Viele kleine Geschäfte, viel Gastronomie, Hotels und Pensionen.

Alle diese Orte liegen übrigens an der Eisenbahnlinie Putbus - Binz - Göhren, auf der der "Rasende Roland" verkehrt.

Wer weiter nach Süden fährt, findet sehr viel Ruhe und Erholung. An der Strecke zwischen Lobbe und Thiessow liegen mehrere schöne Campingplätze (allerdings nicht mehr direkt an der Ostsee, wie zur DDR-Zeit). In Alt-Reddevitz (in Middelhagen abbiegen) haben wir ein Restaurant mit bemerkenswert guter Küche gefunden; der Besitzer betreibt ausserdem eine eigene Brennerei. Hier können Sie während Ihres Urlaubs lernen, wie man aus Obst Alkohol macht.

Gross-Zicker liegt besonders idyllisch; Thiessow ist der letzte grössere Ort auf Mönchgut und offenbar "Versorgungsort" für die anderen Gemeinden. Sehr klein und fein dann das "Ende der Welt": Klein Zicker.

Alle diese Orte sind geeignete Urlaubsorte für diejenigen, die nur Ruhe und Entspannung suchen und kein "Remmi-Demmi" brauchen.


Rügen wurde früher von den Slawen besiedelt: slawendorf.deDiese Seite über die Kreideküste ist verbunden mit schmetterlingsschau.de
Diese Seite über ddie Kreideküste bei Jasmund ist verbunden mit dem indianermuseum-gevezin.de
nach oben
Diese Seite über den Hiddensseschmuck ist verbunden mit rhododendronpark.de

An dieser nicht-komerziellen WebSite wird noch gearbeitet, letztes UpDate war am 28.04.2010
Trotz sorgfältiger Recherche übernimmt der Herausgeber keinerlei Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Die mit dieser Seite verbundenen Projekte und das Impressum finden Sie hier