Diese Rügenseiten gehören zum Projekt www.reiseland-mecklenburg-vorpommern.de
Fischland - Darss - Zingst
Zwischen Ostsee und Bodden
reiseland-mecklenburg.de ist verbunden mit ausflugstipps-mecklenburg.de
zimmer-mvp.de vermittelt auch Zimmer auf Rügen
Highlights für Ihren Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern
Usedom brilliert durch kilometerlande Sandstrände

zimmer-mvp.de: Kostenlose Vermittlung von Ferienwohnungen, Hotels und Pensionen auf Rügen und Hiddensee

 

Zingst ist ein Seeheilbad auf "dem Zingst", der wiederum zusammen mit dem Darss und der Landschaft Fischland die beliebte Ferienregion Fischland-Darss-Zingst bildet. Es gibt also die Gemeinde Zingst und die Landschaft bzw. Halbinsel "der Zingst".

Was sind eigentlich "Bodden"?

Unter Bodden (in anderen Gegenden "Haff") versteht man ein vom offenen Meer durch Landzungen bzw. Halbinseln ("Nehrungen") abgetrenntes Küstengewässer an der Ostsee. Im Unterschied zur sandigen Seeküste sind die Boddenküsten grün und oft verschilft.

Die Bodden sind typisch für die Küste Vorpommerns.

Das Ostseeheilbad liegt ganz im Westen der gleichnamigen Landschaftschaft "Der Zingst" und somit mitten auf der Halbinsel Fischland-Darss-Zingst

Der Zingst zieht sich weit nach Osten hin; gleich hinter der Ortschaft Zingst ist die Welt so ziemlich zuende - hier beginnt ein Paradies für Naturfreunde: Zu dieser Region gehören die Vogelinseln "Kirr" und "Oie" und ganz im Osten - quasi als Verbindung zwischen dem Zingst und Hiddensee - der "Bock" - einer der bedeutendsten Kranichrastplätze Europas ("Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft")

Der Ort hat heute wieder ca. 3200 Einwohner, also fast so viele, wie vor der Wende 1989. Die Zahl der Gäste ist sogar noch höher, als zur Zeit der DDR.

Das Seeheilbad Zingst hat eine aussergewöhnlich schöne Lage, nämlich an der schmalsten Stelle zwischen Ostsee und Bodden. Eine vergleichbare Lage haben an der ganzen Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns eigentlich nur noch Zinnowitz (Usedom), Wustrow und Ahrenshoop (Fischland) und Rerik am Salzhaff. Hier in Zingst bummeln Sie in weniger als einer halben Stunde von der Ostsee an den Bodden; die Luftlinie beträgt knapp über einen Kilometer!


Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Tatsächlich ist Zingst ein reizvoller Ort, der irgendwie städtischer wirkt, als das dörfliche Prerow gleich nebenan. Es gibt zwei attraktive Einkaufsstrassen und eine gut sortierte Gastronomie. Bemerkenswert: Es gibt keine Bettenburgen, wie beispielsweise in Binz auf Rügen. Ganz vorne an der Seebrücke - in wirklich bevorzugter Lage - gibt es zwar ein grosses, neues Steigenberger-Hotel, aber auch das passt sich angenehm der übrigen Bebauung an.

Das Experimentarium in Zingst

Man bemüht sich hier massiv um die Besucher, sind sie doch die einzige Einnahmequelle des Ortes. Selbst im November - einer sonst doch eher traurigen Zeit für den Tourismus - haben viele Geschäfte bis zum späten Abend geöffnet.

Auch das "Experimentarium-Zingst" können Sie ganzjährig besuchen und die Touristeninformation hat 365 Tage im Jahr von morgens um 9.00 Uhr bis abends um 21.00 Uhr auf! (Die Touristeninfo liegt übrigens direkt neben der 270 m langen Seebrücke, direkt auf dem Deich und somit mal gerade einen Steinwurf von der Ostsee entfernt.)

Wie durch fast alle bedeutenden Badeorte an der Ostsee führt auch durch Zingst der Ostseeküsten-Radweg, der von Prerow kommend hier in Zingst eine scharfe Biegung nach Süden macht und weiter nach Barth führt.

Ziehende Kraniche

Zum Gemeindegebiet von Zingst gehören auch die beiden Inseln Kirr und Oie, die südlich des Ortes im Bodden liegen und nur durch einen schmalen Wasserstreifen von der übrigen Halbinsel getrennt sind. Diese Inseln sind bekannte und bedeutende Rastplätze der Kraniche, die man dort im Herbst wunderbar beobachten kann - praktisch vom Deich und wenn man so will vom Café aus.

Zingst auf dem Zingst -
sogar in Herbst und Winter ein attraktives Urlaubsziel

 
nach oben
 

Diese nicht-kommerzielle WebSite wird immer mal wieder ergänzt, letztes UpDate war am 23.11.2010
Die mit unserer Seite verbundenen Projekte und das Impressum finden Sie hier